Materialfluss

Die Modellfabrik Bodensee stellt einen Montagebetrieb nach. Um diesen so realitätsnah wie möglich abzubilden, werden verschiedene Arbeitsstationen und Funktionen, von der Auftragsannahme bis hin zum Versand, berücksichtigt. Als reales Montagegut dienen Elektrogetriebemotoren, welche in bis zu 288 Varianten gefertigt werden können. Unter anderem sind alle Arbeitsstationen beweglich und in wenigen Handgriffen veränderbar. Durch diese realitätsnahe Lernumgebung wird zudem ein Arbeitsumfeld geschaffen, dass es ermöglicht die erlernten Kenntnisse schnell und mühelos auf das eigene Arbeitsumfeld zu übertragen.